Praxis für Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin

Die Schilddrüse- natürlich im Gleichgewicht

Herzlich Willkommen zu einem meiner Vorträge!

In kleinem Rahmen biete ich in meiner Praxis regelmäßig kostenfreie Vorträge an. Bitte melden Sie vorher telefonisch oder per E- Mail an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Vortragsinhalt ist an beiden Abenden gleich, so haben Sie die Möglichkeit den für Sie passenden Abend auszuwählen.

Dienstag, den 29.01.2019

und

Mittwoch, den 06.02.2019

Beginn ist um 19 Uhr

Der Vortrag ist kostenfrei

 

Die Schilddrüse

sitzt wie ein zarter Schmetterling vor der Luftröhre in unserem Hals. Sie wiegt nur etwa 20 Gramm, und doch steuern ihre Hormone viele Stoffwechselvorgänge im Körper, sind für den Energiestoffwechsel, die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems und des Magen-Darm-Traktes verantwortlich. Schilddrüsenhormone wirken wie ein Zündfunken und bringen den Stoffwechsel in Gang. Bei Funktionsstörungen ist dieser Prozess entweder stark gedrosselt oder läuft viel zu hochtourig. Beides fühlt sich nicht gut an, mit Folgen für den gesamten Gesundheitszustand. Aus wissenschaftlicher Sicht ist die Schilddrüse sehr detailliert erforscht und ihre Bedeutung innerhalb des menschlichen Körpers weitestgehend geklärt. Dennoch sind ihre möglichen Störungen nicht immer eindeutig zu verstehen, wodurch auch eine Behandlung immer individuell erfolgen sollte.

Schilddrüsengesundheit

Was braucht die Schilddrüse um gesund zu bleiben oder gesund zu werden? Was schadet der Schilddrüse?

Unter der heutigen Lebensweise leidet die Schilddrüse ganz besonders, und so kommen Schilddrüsenerkrankungen – die Unterfunktion, Überfunktion oder Autoimmun-erkrankungen wie Morbus Basedow oder Hashimoto immer häufiger vor.

Die Symptome

sind vielfältig und lassen sich auf dem ersten Blick nicht immer einer Schilddrüsenfunktionsstörung zuordnen.

  • Erschöpfung und Müdigkeit,
  • Unruhe, mangelnde Belastbarkeit, Nervosität, Gereiztheit bis hin zu Wutausbrüchen,
  • depressive Verstimmung,
  • Veränderung des Blutdrucks, Herzrasen,
  • Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme,
  • kalte Haut und ständiges Frieren,
  • Verdauungsprobleme,
  • trockene Haut und Haarausfall,
  • Konzentrationsschwäche, benebeltes Denken
  • Zyklusstörungen, Potenzstörungen, verminderte Libido, Unfruchtbarkeit,
  • Wassereinlagerungen,
  • Kloßgefühl in der Kehle,
  • Körperschmerzen,
  • hohes Schlafbedürfnis oder Schlafstörungen

Therapieoptionen

Für die Schilddrüse stehen neben den klassischen schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten auch gute ganzheitliche und naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Die Schilddrüse ist ein äußerst sensibles und komplexes Organ, das höchst individuell betrachtet werden sollte. Dabei kommt es auch immer auf die Symptome und das Befinden des Patienten an und nicht nur auf die reinen Laborwerte.

Schilddrüsenerkrankungen lassen sich nicht auf eine klassische Hypo- und Hyperthyreose beschränken! Die alleinige Bestimmung des TSH Wertes ist für eine Diagnose in der Regel nicht ausreichend! Obwohl die Schilddrüsenwerte in der Norm liegen, klagen Patienten häufig über Beschwerden. Manchmal wechseln die Symptome sogar im Laufe eines Tages. Daher ist es nicht nur wichtig, ob die Werte in der Norm liegen, sondern auch wie die verschiedenen Werte im Verhältnis zueinander und zu den Symptomen stehen.

Ebenso ist die Einbindung der Schilddrüse in den Regelkreis des übrigen Hormonsystems von großer Bedeutung für die Behandlung.

Für eine ganzheitlich orientierte Schilddrüsenbehandlung kommen verschiedene pflanzliche Präparate, homöopathische Mittel, bio-identische Hormone, verschiedene Vitamine und Mikronährstoffe, Darmaufbaupräparate sowie lokale Anwendungen, Entgiftungsverfahren und Ernährungsempfehlungen in Frage.