Praxis für Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin

Vortragseinladung Lebenszentrale Darm

Herzlich Willkommen zu einem meiner Vorträge!

Regemäßig, halte ich in meiner Praxis Vorträge.

Sie haben die Möglichkeit in kleinem Rahmen, genaues über bestimmte gesundheitliche Themen zu erfahren.

Die nächsten Vorträge finden im Herbst dieses Jahres statt. Die Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

Basis für Gesundheit und Wohlbefinden

Wenn der Darm rebelliert, zwickt oder gluckert, ist niemand wirklich gut drauf. Unser Wohlbefinden hängt wesentlich mir einer intakten Darmfunktion zusammen. Unser Darm und der darin lebende Kosmos unzähliger Mikroorganismen sind ein wahres Wunderwerk, eine Symbiose, die unsere Gesundheit entscheidend beeinflusst.

Bakterien und Mikroorganismen

sind allgegenwärtig. Sie leben auf unserer Haut, in der Nase, im Darm. Unser Verdauungstrakt ist von etwa 100 Billionen Bakterien besiedelt, die ein stattliches Gewicht von bis zu 2 Kilo auf die Waage bringen. Wissenschaftlich bezeichen Mediziner die Gesamtheit aller Mikroorganismen  im Menschen als Mikrobiom. Das leben im Darm ist für die Medizin in jüngster Zeit hochinteressant geworden. Die Forschungen laufen auf Hochtouren.

In der Naturheilkunde

nimmt die sogenannte Darmsanierung oder Symbioselenkung schon lange ienen großen Raum ein und die neuen wissenschaftlichen Studien unterstreichen diesen Ansatz. Wie in jedem Team haben auch die Bakterien des Darmmikrobiom spezielle Aufgaben. "Gute" Bakterien achten darauf, dass die Darmschleimhaut intakt bleibt, Verdauungssystem und Immunsystem klaglos funktionieren und schädliche Keime bekämpft werden.

Störfaktoren für die Balance im Verdauungstrakt

  • Fehlernährung
  • Antibiotikaeinnahme
  • chronische Krankheiten
  • Strahlen- und Chemotherapie
  • Stress und Umwelteinflüsse
  • Erkrankungen der vorgeschalteten Verdauungsorgane, wie Mund, Zähne,Magen, Leber/ Galle, Bauchspeicheldrüse

Eine intakte Darmflora schützt vor

  • Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Schmerzen, Übelkeit, Unwohlsein, Reizdarm
  • Infektanfälligkeit/ Immunschwäche
  • Allergien, Neurodermitis, Heuschnupfen und Asthma
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Übergewicht
  • Migräne
  • Depression
  • chronische Müdigkeit und Konzentrationsmangel

 

Ich mache Sie freundlich darauf aufmerksam, dass es sich bei einigen naturheilkundlichen Diagnose- und Therapieverfahren um Erfahrungsheilkunde handelt und diese nicht unbedingt wissenschaftliche bzw. schulmedizinisch anerkannte bzw. bewiesene Verfahren darstellen. Die genannten Einsatzgebiete für Therapieverfahren beruhen auf eigenen langjährigen praktischen Erfahrungen.
Für alle medizinischen Diagnose- und Therapieverfahren gilt zudem: Lassen Sie sich bitte immer persönlich über Wirkungen, eventuelle Nebenwirkungen und Komplikationen sowie Gegenanzeigen in der Praxis beraten.